Los Angeles - Ein Geschäftsmann aus Chicago zeigt unter der Internet-Adresse "www.mrskin.com " Filmauschnitte und Nacktfotos aller für den Oscar nominierten Schauspielerinnen. Seit 20 Jahren sammle er Fotos und Nacktszenen berühmter Schauspielerinnen, sagte der Mann mit dem Decknamen "Mr. Skin" am Donnerstag der Nachrichtenagentur Reuters. Während Mode-Experten darüber rätseln, welche Abendgarderobe die Top-Schauspieler zur Oscar-Verleihung tragen werden, zeigt "Mr. Skin" nach eigenen Angaben auf seiner Web-Site für 19,95 Dollar(20,54 Euro/282,57 S) pro Monat, wie die Stars ohne Kleidung aussehen. Keine Pornographie Bei seinen Bildern handele es sich nicht um Pornographie, sondern um Filmauftritte berühmter Schauspielerinnen, die Erwachsene in jedem Videoladen kaufen könnten, betonte der 37-jährige "Mr. Skin". Fast alle Stars seien schon einmal nackt aufgetreten, meist zu Beginn ihrer Karriere. Von Wyona Ryder und Julia Roberts habe er dagegen keine Bilder, auf denen sie unbekleidet seien. Die Nacktauftritte der in diesem Jahr für den Oscar nominierten Schauspielerinnen seien meist älter und nicht in jedem Fall erotisch. Nur bei Hilary Swank stammten die Aufnahmen aus dem Film "Boy Don't Cry", für den sie in diesem Jahr für den Oscar als beste Hauptdarstellerin vorgeschlagen ist, sagte "Mr. Skin". Pro Tag werde seine Internet-Seite rund 150.000 Mal aufgerufen Allein im Februar hätten sich 4,5 Millionen Interessierte die Web-Site angesehen. Nominiert sind Annette Bening, Julianne Moore, Meryl Streep, Janet McTeer, Hilary Swank, Angelina Jolie, Catherine Keener, Toni Collette, Samantha Morton und Chloe Sevigny. (APA/Reuters)