In Wien wird im Frühjahr ein neues Christian-Doppler-Labor eröffnet. Es widmet sich der Rezeptor-Biotechnologie und wird am Biotechnologie-Department der Universität für Bodenkultur eingerichtet. Laborleiter Alois Jungbauer, 1956 in Fischbach in der Steiermark geboren, ist seit seinem Studium an der Universität für Bodenkultur. 1982 wurde er ebendort Universitätsassistent. 1997 wurde er Professor am Institut für angewandte Mikrobiologie. Auslandsaufenthalte absolvierte er in Japan, den USA und in Dänemark. Seit 2001 ist er Arbeitsgruppenleiter am Kompetenzzentrum Austrian Center of Biopharmaceutical Technology (ACBT). Wissenschaftliches Ziel des neuen Labors: Man versucht zu einem besseren Verständnis von Pflanzenextrakten zu kommen, weil sie heute unter anderem bereits eine wichtige Alternative in der Vorbeugung von hormonabhängigen Krebserkrankungen sein könnten.(DER STANDARD, Print-Ausgabe, 7. 3. 2005)