Graz - Österreichs Fußball-Meister GAK bangt in den kommenden Wochen um Torschützenkönig Roland Kollmann. Der Kärntner, der in der vergangenen Saison mit 27 Meisterschaftstreffern national bester Goalgetter der T-Mobile-Bundesliga gewesen war, zog sich am Samstagabend beim 1:1 gegen Wacker Tirol eine Sehnenzerrung im rechten Knöchel zu. Der Verdacht auf eine schlimmere Verletzung erhärtete sich nach einer genaueren Untersuchung nicht, Vereinsarzt Dr. Martin Leonhardt will aber noch sicher gehen, dass Kollmann nicht eine "schleichende Ermüdungsfraktur" erleidet. Sollte der 28-Jährige zu früh wieder ins Mannschafts-Training einsteigen, sei auch eine längere Verletzungspause zu befürchten.(APA)