Wien - Kein Wochenanfang ohne Bankraub in Wien: Am Montag ereignete sich in einer Filiale der Weinviertler Volksbank in der Börsegasse in der Wiener Innenstadt der insgesamt 20. Überfall seit Jahresbeginn. Ein bewaffneter Täter entkam unerkannt mit seiner Beute. Verletzt wurde niemand. Der Montag scheint derzeit ein sehr beliebter Tag für Bankräuber in Wien zu sein: Am 28. Februar wurden zwei und am 21. Februar gleich drei Geldinstitute überfallen. Am 14. Februar war es "nur" ein Banküberfall gewesen. (APA)