Die SendungsmacherInnen des Freien Linzer Stadtradios rücken am 8. März 2005 24 Stunden lang feministische Diskurse, Frauen in der Arbeitswelt, Frauen im Kontext der Migration, Künstlerinnen, Musikerinnen, Philosophinnen, Autorinnen in den Mittelpunkt. Die Frauenredaktionsgruppe Space Fem FM verleiht an ausgewählte Sendungen des Jahres 2004 den Preis "Applausia". Zum Ausklang des Tages gibt es ein Buffet mit allerlei Köstlichkeiten ab 18 Uhr in den Räumlichkeiten von Radio FRO, Kirchengasse 4, 4040 Linz.

Programm

  • 07.00 – 08.00: Diätwahn. Eine Sendung der Redaktionsgruppe Lady Pep.

  • 09.00 – 10.00: Das SeniorInnenradio bringt eine Stadtführung über bedeutende Linzerinnen.

  • 11.00 – 12.00: Radio Türkyem zum Internationalen Frauentag

  • 12.00 – 13.00: Space Fem FM, Kategorie International: Aufbruch – Frauen in der Entwicklungszusammenarbeit.

  • 14.00 – 15.00: FIFTITU% Live

  • 16.00 – 17.00: Im Möglichkeitsraum: Spricht die Subalterne deutsch? Migration und postkoloniale Kritik. Das Buch von Hito Steyerl und Encarnación Gutiérrez Rodríguez.

  • 18.00 – 19.00: Infomagazin FROzine: Eine Live-Runde diskutiert das zum MUST avancierte "Binnen-I" und Helene von Druskowitz wird gelesen: "Der Mann als logische und sittliche Unmöglichkeit und als Fluch der Welt"

  • 21.00 – 22.00 Space Fem FM, Kategorie Frauen und Politik: Elfriede Hammerl – Porträt einer Autorin, Journalistin und frauenpolitischen Aktivistin.

    Weitere Informationen unter Fro.at. (red)