Linz - Der Winter hatte auch Oberösterreich am Mittwoch fest im Griff. Die in einzelnen Teilen des Bundeslandes heftigen Schneefälle sorgten für Behinderungen im Straßenverkehr.

Wegen Lawinengefahr musste im Salzkammergut die Straße nach Hallstatt bei der Gosaumühle gesperrt werden. Da auf auch der Koppenpass geschlossen war, waren Hallstatt und Obertraun auf dem Landweg nicht mehr erreichbar. In die beiden Gemeinden konnte man nur per Schiff über den Hallstättersee gelangen.

Zusätzlich musste auf der B145 der Pötschenpass zwischen St. Agatha und Bad Aussee für Lkw gesperrt werden nachdem dort mehrere Schwerfahrzeuge hängen geblieben waren. Auch auf der Böhmerwald-Bundesstrasse B38 im Mühlviertel zwischen Freistadt und Sandl war es so glatt, dass mehrere Lkw nicht mehr weiter kamen. (APA)