Über 50 Wissenschafterinnen aus den verschiedensten Disziplinen und ganz Österreich versammelten sich in den Räumen der "Frauenhetz " in Wien zur Gründung des Verbands feministischer Wissenschafterinnen. Verein zur Förderung freier feministischer Wissenschafterinnen und feministischer Wissenschaften in Österreich. Im Mittelpunkt wird die Stärkung dieser in der österreichischen Wissenschaftslandschaft so bedeutsamen, jedoch oft unter prekären sozio-ökonomischen Bedingungen arbeitenden Wissenschafterinnen stehen, sowie der intensive Austausch über die Weiterentwicklung feministischer Wissenschaften. Der Verband versteht sich als ein Knotenpunkt im internationalen Netzwerk feministischer Wissenschafterinnen. Mitfrauen können alle werden, die sich mit den Zielen des Verbands identifizieren, unabhängig davon, wie sie für ihren Lebensunterhalt aufkommen und unabhängig von universitären Statusgruppen. Auch Vereine und Institute sind als Mitglieder willkommen! Unterstützt wurde die Tagung, in deren Rahmen die Gründung des Verbands stattfand, vom Projektzentrum Frauen- und Geschlechterforschung der Universität Wien, von der IG Externe LektorInnen und Freie WissenschafterInnen und vom ehemaligen Bundesministerium für Wissenschaft und Verkehr. Interessentinnen wenden sich schriftlich an: Verband feministischer Wissenschafterinnen. Verein zur Förderung freier feministischer Wissenschafterinnen und feministischer Wissenschaften in Österreich c/o Frauenhetz Hetzgasse 42 A-1030 Wien