Washington - US-Außenministerin Condoleezza Rice hat Syrien vor weiterer internationaler Isolation gewarnt. "Ich hoffe, dass die Syrer nicht ihre eigene Isolation fortsetzen", sagte Rice am Freitag in Washington. Damaskus müsse verstehen, dass sich durch die UNO-Resolution 1559 vom vergangenen September eine "vollständig andere Situation" ergeben habe. Außenamtssprecher Richard Boucher fügte hinzu, die USA verlangten den in der Entschließung vorgesehenen kompletten Abzug syrischer Streitkräfte aus dem benachbarten Libanon. Nach syrischen Angaben sind bereits 6.000 im Norden Libanons stationierten Soldaten abgezogen worden. Derzeit befinden sich in der Region den Angaben zufolge lediglich noch syrische Geheimdienstmitarbeiter. Die weiteren 8.000 syrischen Soldaten wurden inzwischen an die gemeinsame Landesgrenze zurückgezogen und sollen den Libanon bis zu den in Mai geplanten Parlamentswahlen ebenfalls verlassen. (APA/AFP)