Nablus - Die von der EU als Terrororganisation eingestufte Hamas-Bewegung will sich an der für Juli geplanten Parlamentswahl in den palästinensischen Gebieten beteiligen. Dies teilte Führungsmitglied Scheik Hamed Bitawi am Samstag in Nablus im Westjordanland mit. Ein Hamas-Sprecher im Gaza-Streifen, Sammy Abu Sohri, schloss sich dieser Erklärung an. Die Hamas hatte bei den Kommunalwahlen in den Autonomiegebieten im Jänner die meisten Mandate errungen, was einen Rückschlag für die Fatah des palästinensischen Präsidenten Mahmud Abbas bedeutete. Sollte die radikalislamische Bewegung künftig auch das Parlament dominieren, könnte dies die Bemühungen von Abbas um einen permanenten Waffenstillstand im Nahen Osten erheblich gefährden. (APA/AP)