Innsbruck - Bei einem Lawinenabgang in den Ötztaler Alpen hat am Montag ein Tourengeher aus Deutschland sein Leben verloren. Der Urlauber war von den Schneemassen über felsiges Gelände in die Tiefe geschleudert worden und starb noch am Unglücksort.

Der Zwischenfall ereignete sich an der Gletscherzunge des Hintereisferner bei Vent (Bezirk Imst). Dort war eine mehrköpfige Tourengehergruppe unterwegs. Der Deutsche wurde nach Angaben der Bergrettung nicht von den Schneemassen begraben, sondern so schwer verletzt, dass er nicht mehr gerettet werden konnte.

Im Einsatz standen mehrere Hubschrauber und Bergretter. Die genaue Identität des Toten stand zunächst nicht fest.(APA)