Roger Miret zählt zur Altherrenriege der Hardcorebösewichte, die noch immer an ihre Vision glauben. Alles ist schlecht, und ohne meine Brüder überleb ich nicht lang im Großstadtdschungel. Diese Einstellung wird auf der "Unity Tour 2005" präsentiert, wo Agnostic Front wieder alle ihre Gassenhauer zum Besten geben und erneut beweisen werden, warum sie endgültig zum alten Eisen zu zählen sind. Trotzdem ist man sich selbst stets treu geblieben. Support gibt's von den Glaubensbrüdern Death before Disonor, Diecast und Punishable Act, die bereits ein Eck moderner unterwegs sind. (mma, DER STANDARD Printausgabe, 16.03.2005)