Graz - Wegen des Verbrechens der Schlepperei musste sich am Mittwoch ein türkisches Schlepper-Duo vor dem Grazer Straflandesgericht verantworten. Den beiden Männern wird laut Anklage vorgeworfen, bei mehr als 14 Fahrten versucht zu haben, türkische Staatsbürger illegal über die steirische Grenze zu bringen. Pro Person kassierten die beiden dafür rund 500 Euro. Ein Urteil wird für den frühen Nachmittag erwartet. (APA)