Die Feier plus Festschrift für den 50. Geburtstag war 1995 aus Pietätsgründen abgesagt worden. Nach dem Rücktritt von Josef Krainer als Landeshauptmann nach der Wahlniederlage hatte die Partei andere Sorgen als die Ausrichtung eines Jubelfestes. Das wurde jetzt, zum 60. Geburtstag der steirischen ÖVP, nachgeholt.

Am Freitagabend lud die steirische VP-Spitze zum Festakt in den Grazer Minoritensaal, um dort die Geburtstagsschrift zu präsentieren. Im 450 Seiten starken, in steirischem Grün gehaltenen Werk wird die Geschichte dieser oft aufmüpfigen Landesorganisation - von den avantgardistischen Anfängen der Krainer-Ära bis zum legendären Wahlerfolg von Landeshauptfrau Waltraud Klasnic - nacherzählt.

Delikat sind jene Kapitel, die fehlen. Die schweren Parteikrise rund um den "Estag"-Skandal, der dem ehemaligen Landesrat Gerhard Hirschmann den Estag-Vorstandsjob und Herbert Paierl den Landesratsposten gekostet hat, blieb weit gehend ausgespart. Die beiden schillernden Ex-Politiker wurden auf die historisch notwendigen Fußnoten der Parteigeschichte reduziert. (mue/DER STANDARD, Printausgabe, 19.3.2005)