Dubai - Eine bisher unbekannte Extremisten-Gruppe hat im Irak nach eigenen Angaben zwei ägyptische Ingenieure entführt. Die sich selbst Nationalistische Bewegung zur Befreiung des Irak nennende Gruppe veröffentlichte am Samstag im Internet auf einer Islamisten- Website ein Video, auf dem die zwei Geiseln zu sehen sein sollen.

Das Video, dessen Echtheit zunächst nicht festgestellt werden konnte, zeigt zwei Männer vor einer kahlen Wand. Anders als auf Bändern anderer Geiselnahmen sind keine Entführer oder Flaggen der Gruppe zu sehen. In einer parallel veröffentlichten Erklärung hieß es, die beiden Männer seien im Westen Bagdads entführt worden. Sie hätten mit der neuen irakischen Regierung zusammengearbeitet. Mit solchen Menschen werde es keine Gnade geben.

In den vergangenen 18 Monaten sind im Irak mehr als 130 Ausländer entführt worden. Die meisten von ihnen kamen jedoch nach Verhandlungen oder die Zahlung von Lösegeldern wieder frei. Rund ein Drittel wurden getötet. (APA/ag.)