Leipzig - Die Leipziger Buchmesse hat in diesem Jahr mit rund 108.000 BesucherInnen eine neue Bestmarke erreicht. Nach Angaben der Veranstalter vom Sonntag sei dies ein Plus von sechs Prozent im Vergleich zu 2004. Der Frühjahrstreff der Branche war auch bei der Zahl der Aussteller sowie in der Fläche gewachsen. Seit Donnerstag hatten sich 2.142 Verlage und Editionen aus 31 Ländern präsentiert. "Die Messe ist in eine höhere Klasse aufgestiegen", sagte der Leipziger Messe-Chef Wolfgang Marzin. (APA/dpa)