Wien - Die Südautobahn (A2) wird in der Nacht auf Dienstag beim Knoten Vösendorf erneut in beiden Fahrtrichtungen für den gesamten Verkehr gesperrt. In der Zeit von 23.00 bis 4.00 Uhr ist die Montage von drei weiteren, überdimensionalen Schilderbrücken geplant. Auf Grund der Wettervoraussagen rechnen sowohl Asfinag als auch NÖ Straßendienst mit keinerlei Verzögerungen.

Als Ausweichmöglichkeiten werden jene Routen empfohlen, die bereits bei der ersten Totalsperre zur Verfügung standen: Über die Triester Straße (B17), Himberger Straße (B16) oder die Laxenburger Straße. Autofahrern, die vom Süden in Richtung Flughafen Wien unterwegs sind, hatte der ÖAMTC schon in der Vorwoche zum Weg ab Wiener Neudorf über die Mödlinger Straße (B11) nach Schwechat geraten. Auf Grund der Osterferien sind laut Asfinag keine Verkehrsbehinderungen auf den Umleitungsstrecken zu erwarten.

Insgesamt werden vier Schilderbrücken angebracht - jede davon ist 55 Meter lang und wiegt 28 Tonnen. Ein 200 Tonnen schwerer Kran bringt die Kolosse in die gewünschte Position. Die Totalsperre ist deshalb notwendig, weil die Schilderbrücken über die gesamte Autobahn reichen und somit elf Fahrstreifen überspannen. (APA)