Wien - Die FPÖ und der rechtsextreme französische Front National (FN) planen laut Kurier einen "Paarlauf" in Sachen EU-Austritt. FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache sagte laut der Zeitung, er wolle eine Kursänderung der EU und eine Stärkung der Nationalstaaten via Rückverlagerung zahlreicher Kompetenzen erreichen. Gelinge das nicht, sei er, wie FN-Chefin Marine Le Pen, dafür, die EU-Bürger über einen Austritt aus der EU abstimmen zu lassen. (red, derStandard, 19.5.2014)