Lange wurde Most im Vergleich zu Bier oder Wein als derber "Haustrunk" der Obstbauern belächelt. Im Zuge der Rückbesinnung auf regionale Traditionen erfährt er aber ein erstaunliches Comeback.

Foto: Lukas Friesenbichter

Mittels kühler Vergärung und rigoroser Obstselektion zeigt der Obsthof Mohr-Sederl, was möglich ist: Die "Kaisermost"-Linie aus Kronprinz Rudolf, Braeburn oder Birne von alten Streuobstwiesen vermittelt erheblichen Trinkspaß - und zwar auch als Speisenbegleiter. (Severin Corti, Rondo, DER STANDARD, 30.5.2014)