Bild nicht mehr verfügbar.

Android 5.0 bringt Verbesserungen für die Unterstützung von SD-Karten.

Googles Verhältnis zum Thema SD-Karten kann ruhigen Gewissens als "schwierig" klassifiziert werden. Bei den eigenen Nexus-Geräten verbaut man schon länger keine solchen Slots mehr. Und in Android selbst hat man aus Sicherheitsüberlegungen den Zugriff auf SD-Karten immer weiter eingeschränkt. Nun scheint die Entwicklung aber wieder in die andere Richtung zu gehen.

Framework

Wie ein Android-Entwickler auf Google+ erläutert, bringt "Lollipop" eine entscheidende Erweiterung des mit Android 4.4 eingeführten Storage Access Frameworks. Über dieses können Apps schon bisher auf einzelne Verzeichnisse oder Dateien zugreifen.

Änderung

Mit Android 5.0 können die Nutzer nun aber einer App den Zugriff auf die gesamte SD-Karte erlauben. Gleichzeitig wird damit sichergestellt, dass nicht jede App alle Dateien auslesen kann - wie es in früheren Zeiten der Fall war. (apo, derStandard.at, 7.11.2014)