Kabul - Bei einem Selbstmordanschlag in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind Donnerstagfrüh mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Ein Selbstmordattentäter hatte seine Sprengstoffweste neben einem Bus der afghanischen Armee gezündet und fünf Armeeangehörige mit in den Tod gerissen, wie das Verteidigungsministerium mitteilte.

Bei der Explosion wurden zudem zwölf Soldaten verletzt. Die Taliban bekannten sich später zu dem Anschlag. (APA, 11.12.2014)