Berlin/Wien – Mit 1. April senkt Deutschland die Rundfunkgebühr um 48 Cent auf 17,50 Euro im Monat.

Weil seit 2013 alle Haushalte (unabhängig vom Empfang) zahlen müssen, nahmen ARD, ZDF und Co in vier Jahren 1,5 Milliarden Euro mehr ein als zuvor. (red, DER STANDARD, 1.4.2015)