Für Anleger, die innerhalb des nächsten Jahres eine Jahresbruttorendite von mehr als drei Prozent erwirtschaften möchten, führt nahezu kein Weg am Aktienmarkt vorbei. Wer in Discount-Zertifikate auf den EuroStoxx50-Index investiert, der sich ja bekanntlich aus 50 Aktien der Euro-Zone zusammensetzt, kann sogar mit minimiertem Risiko eine Renditechance in dieser Höhe erlangen. Im Gegensatz zum direkten Indexinvestment mittels eines Indextracker-Zertifikates oder eines ETFs, das ja theoretisch unbegrenzte Gewinne ermöglicht, müssen sich Anleger mit Discount-Zertifikaten mit imitiertem Gewinnpotenzial zufrieden geben. Für Anleger mit dem Wunsch nach einem fairen Kompromiss zwischen Ertragschancen und Risiken, denen ein direkter Einstieg in den EuroStoxx50-Index auf dem aktuellen Niveau bereits als zu hoch erscheint und die auch vergebenen Chancen (im Falle eines weiteren starken Index-Anstieges) nicht nachtrauern, könnte das folgende Discount-Zertifikat interessant sein:

Das Commerzbank-Discount-Zertifikat auf den EuroStoxx50-Index mit Cap bei 3.000 Punkten, BV 0,01, Bewertungstag 19.5.16, ISIN: DE000CR9AT52, wurde beim Indexstand von 3.640 Punkten mit 28,89 – 28,90 Euro gehandelt. Wenn der EuroStoxx50 am 19.5.16 auf oder oberhalb des Caps von 3.000 Punkten notiert, dann wird das Zertifikat mit 30,00 Euro zurückbezahlt. Deshalb bietet dieses Discount-Zertifikat in etwas mehr als einem Jahr die Chance auf einen Ertrag von 3,81 Prozent, wenn sich der EuroStoxx50-Index am Bewertungstag im Vergleich zum aktuellen Niveau nicht mit 17,58 Prozent im Minus befindet. Ein Verlust (vor Spesen) wird erst ab einem finalen Index-Stand von 2.890 Punkten oder darunter entstehen.