London – Ein Krankenhaus in London hat versehentlich die Namen von fast 800 Patienten verbreitet, von denen viele HIV-positiv sind. Die Klinik im Stadtteil Soho verschickte einen Newsletter an die Teilnehmer eines speziellen Programms für HIV-Patienten. Dabei waren Namen und E-Mail-Adressen von allen Empfängern sichtbar. Ein Sprecher der Klinik sagte am Mittwoch, dass es sich um "menschliches Versagen" handelt.

Die britische Aidshilfe fordert eine zügige Aufklärung des Falls. Von Seiten der Klinik habe man zunächst die Patienten in einer weiteren Mail um Entschuldigung gebeten. (APA, 2.9.2015)