Ingrid Thurnher bat zur Diskussion über den IS-Terror in Frankreich.

Foto: ORF

Wien – Verheerende Terroranschläge in Paris: Islamistische Selbstmordattentäter haben mehr als 120 Menschen an verschiedenen Schauplätzen der französischen Hauptstadt ermordet und sich anschließend offenbar selbst in die Luft gesprengt.

"Im Zentrum" bei Ingrid Thurnher auf ORF 2 standen die Fragen: Stehen Politik und Diplomatie gegen den IS-Terror vorerst auf verlorenem Posten? Warum trifft es wieder Frankreich? Haben dort die Geheimdienste völlig versagt? Müssen nun auch andere westliche Staaten mit Anschlägen rechnen? Kommen mit den vielen Flüchtlingen auch potenzielle Terroristen nach Europa? Wie umgehen mit dem islamistischen Terror? Wird es eine militärische Antwort geben? Darüber diskutierten folgende Gäste:

  • Pascal Teixeira da Silva, französischer Botschafter in Wien,
  • Konrad Kogler, Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit,
  • Walter Feichtinger, Militärstratege der Landesverteidigungsakademie,
  • Petra Ramsauer, Autorin und freie Journalistin,
  • Dudu Kücükgöl, ehemalige Vorsitzende der Muslimischen Jugend Österreich,
  • Asiem El Difraouim, live zugeschaltet aus Paris.

Nutzen Sie das Forum, um sich mit anderen über die Sendung auszutauschen. (red, 15.11.2015)