Bild nicht mehr verfügbar.

Apple-CEO Cook macht sich für Verschlüsselung stark

Foto: AP/Drew

Apple-Chef Tim Cook hat Vertreter der US-Regierung bei einem Gipfel zu Cybersicherheit aufgefordert, ein klares Bekenntnis zu starken Verschlüsselungsmaßnahmen abzulegen. IT-Branche und Regierungsbeamte waren zusammengetroffen, um den Kampf gegen Online-Aktivitäten von Terroristen zu besprechen. Cook wollte vom Weißen Haus eine konkrete Ablehnung von Hintertüren in Verschlüsselung. Das geht aus Besprechungsunterlagen hervor, die der Guardian veröffentlicht hat.

Schlagabtausch

Direkter Gegenspieler von Cook war FBI-Chef James Comey, der schon in der Vergangenheit für Hintertüren plädiert hatte. Apple und Google liefern sich ein hartes Match mit Sicherheitsbehörden, da die Firmen so verschlüsseln, dass sie selbst nicht auf Nutzerdaten zugreifen können. Ein Verschlüsselungsverbot würde sowohl Dissidenten als auch Wirtschaftsunternehmen schaden, argumentieren Vertreter des Silicon Valley. (red, 13.1.2016)