Wien – Die Gewinner des Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreises 2016 stehen fest. Die fünfköpfige Jury hat aus 75 Einreichungen von 29 Verlagen "Der verliebte Koch" von Verena Hochleitner, "Schneeflockensommer" von Barbara Schinko, "Manchmal dreht das Leben einfach um" von Kathrin Steinberger sowie "Willi Virus" von Heidi Trpak und Leonora Leitl ausgewählt.

Überreicht werden die jeweils mit 6.000 Euro dotierten Auszeichnungen durch Kulturminister Josef Ostermayer (SPÖ) am 11. Mai in Eisenstadt, wie am Montag mitgeteilt wurde. Bücher für junge Leser seien "Trainingscamps der Fantasie gleichermaßen wie Experimentierstuben für unser Vorstellungsvermögen", wird der Minister in der Aussendung zitiert. Er bezeichnete die Preise als "ein wichtiges Instrument, um Kinder und Jugendliche möglichst früh mit Büchern und Literatur vertraut zu machen". (APA, 1.2.2016)