London – In der Pharmabranche bahnt sich einem Zeitungsbericht zufolge eine weitere Großübernahme an. Der britisch-schwedische Konzern Astra Zeneca habe Gespräche über ein Gebot für den auf Krebsmedikamente spezialisierten US-Konzern Medivation geführt, berichtete die "Sunday Times" unter Berufung auf Insider. Ein formelles Offert stünde aber noch aus.

Medivation hat einen Börsenwert von 8,4 Milliarden Dollar (7,4 Milliarden Euro). Weder Astra Zeneca noch Medivation wollten sich zu dem Bericht äußern.

Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtete, schlug Medivation vor nicht einmal einer Woche ein Übernahmeangebot des französischen Pharmakonzerns Sanofi aus. (APA, Reuters, 18.4.2016)