Der türkische Präsident hält eine Rede.

Foto: AFP PHOTO / TURKISH PRESIDENTIAL PRESS OFFICE / KAYHAN OZER

Istanbul/Brüssel – Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan hält trotz Spannungen an einer Vollmitgliedschaft der Türkei in der EU fest. Das sei für die Türkei ein "strategisches Ziel", sagte Erdoğan nach Angaben der Nachrichtenagentur Anadolu am späten Mittwochabend vor Geschäftsleuten und Botschaftern in Ankara.

"Von Zeit zu Zeit" gebe es Probleme, die die Türkei betrübten, sagte Erdoğan. "Wenn wir unsere Beziehungen auf lange Sicht und von einem breiten Gesichtspunkt aus betrachten, ist es erforderlich, solche temporären Probleme beiseite zu legen, und sich auf unsere strategische Ziele zu konzentrieren." (red, APA, 16.6.2016)