St. Pölten – Nach Tomasz Wisio darf auch Daniel Beichler wieder mit der Kampfmannschaft von Fußball-Bundesligist SKN St. Pölten trainieren. Das Landesgericht St. Pölten hat diesbezüglich eine Einstweilige Verfügung erlassen. Beichler war vom Bundesliga-Aufsteiger wie Wisio aus sportlichen Gründen zu den Amateuren versetzt worden. Das Duo nahm dies nicht hin und zog schließlich vor Gericht.

Spielergewerkschafts-Geschäftsführer Rudolf Novotny begrüßte den Entscheid am Donnerstag in einer Aussendung: "Ich hoffe, dass der SKN St. Pölten nicht nur das Urteil des Gerichts akzeptiert, sondern auch wie ein normaler Dienstgeber agiert, der die Rechte seiner Mitarbeiter respektiert." (APA, 25.8.2016)