Bild nicht mehr verfügbar.

Ein Bild des AKW Temelin aus Juni. Derzeit liefert es keinen Strom.

Foto: Reuters/David W Cerny

Prag/Temelin – Das südböhmische Atomkraftwerk Temelín hat einen Störfall gemeldet. Block 2 musste am Mittwochnachmittag, nur einen Tag nach seiner Wiederinbetriebnahme nach einer längeren Betriebspause, vom Netz genommen werden. Das Dichtungssystem der Turbine müsse "einer Revision unterzogen" werden, teilte Temelín-Sprecher Marek Sviták mit.

Die Turbine werde jetzt abgekühlt, was bis Ende der Woche dauern werde. Erst dann könne die Reparatur beginnen. Die Abschaltung von Block 2 werde voraussichtlich zwei Wochen dauern, so der Sprecher. Da auch Block 1 seit zwei Wochen planmäßig pausiert, liefert Temelin zurzeit keinen Strom. (APA, 8.9.2016)