Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: REUTERS/Leonhard Foeger

Mit A1 Go haben Mobilfunkkunden bisher je nach Tarif unterschiedliche maximale Downloadgeschwindigkeiten erhalten. Nun erhöht der Anbieter die Geschwindigkeit in allen Tarifen auf bis zu 300 Mbit/s – nur im teuersten Tarif war das bisher schon der Fall. Allerdings müssen Kunden den Tarif neu anmelden.

Keine Preisänderungen

Die Änderungen sind ab sofort für alle neu angemeldeten Go-Tarife gültig. Bestandskunden müssen laut A1 in einen dieser aktuellen Tarife wechseln. Bei den Preisen und restlichen Konditionen hat sich nichts verändert. Den günstigsten Tarif (S) gibt es um 34,90 Euro pro Monat bzw. 24,90 für A1-Festnetzkunden. Er inkludiert 3 GB Datenvolumen und war bisher auf 21 Mbit/s begrenzt. (red, 9.9.2016)