Wien – Bundespräsidentschaftskandidat Alexander Van der Bellen steht seit Mittwochfrüh unter ständigem Personenschutz durch die Polizei. Das berichtet der "Kurier". Grund dafür seien Drohungen auf Twitter und rechtsextremen Websites.

Die Spezialeinheit Cobra hat demnach einen Plan zur Sicherung von Van der Bellens Wohnung und seinen täglichen Wegen ausgearbeitet. Wie DER STANDARD berichtete, stand Van der Bellen schon im Mai unter verstärktem Schutz, wenige Tage nach seiner später aufgehobenen Wahl zum Bundespräsidenten. Grund waren auch damals offene Drohungen. (red, 12.10.2016)