Foto: Pebble

In der Wearables-Sparte zeichnet sich eine Übernahme ab. Fitness-Tracker-Hersteller Fitbit will offenbar den Smartwatch-Hersteller Pebble kaufen. Das berichten "The Information" und "The Verge" unter Berufung auf interne Quellen.

Marke soll eingestellt werden

Demnach soll Fitbit das Knowhow und das Betriebssystem des Start-ups übernehmen, die Marke aber einstellen. Pebble soll sich bereits einige Zeit nach einem Käufer umgesehen haben. Anfang des Jahres hatte das Unternehmen 25 Prozent seiner Mitarbeiter entlassen. Wie hoch das Übernahmeangebot ist, ist nicht bekannt. "The Information" spricht von einer "geringen Summe".

Pebble hatte seine erste Smartwatch 2012 über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter gestartet und sie 2013 auf den Markt gebracht. Aktuell bietet das Unternehmen vier verschiedene Modelle an. (red, 1.12.2016)