Der Translator übersetzt automatisch in unterschiedliche Sprachen

Foto: Microsoft

Microsoft hat sein Translator-Programm um ein Feature erweitert, das "Sprachbarrieren einreißen" soll. Künftig können Nutzer einen Text in ihr Gerät sprechen, der dann automatisch auf den Smartphones der Gesprächspartner übersetzt erscheint. Das hilft etwa, wenn auf einer Konferenz Teilnehmer aus unterschiedlichen Sprachregionen aufeinander treffen. Der Vortragende spricht Englisch, die Smartphone-Ausgabe kann dies auf den einzelnen Geräten beispielsweise auf Deutsch, Chinesisch oder Spanisch übersetzen.

Microsoft Research

Walkie-Talkie

Wer sich auf der Microsoft Translator-App anmeldet, kann eine neue Konversation starten. Dann erhält er einen QR-Code, den andere Gesprächsteilnehmer scannen können. Daraufhin wird wie bei einem "Walkie Talkie" kommuniziert, erklärt Geekwire. Laut Microsoft sei weder die Qualität noch das Setup perfekt – die App sei jedoch ein weiterer Schritt in dem Ziel, mehr Verständigung zu fördern. Microsoft hat bereits bei Skype einen Echtzeitübersetzer integriert, außerdem können beim Microsoft Translator nun offline Übersetzungen durchgeführt werden. (red, 14.12.2016)