Mit solchen Luftschiffen wurden die Insektenstichproben genommen.

Foto: Ian Woiwod

Exeter – Nicht nur Vögel, auch Insekten begeben sich alljährlich auf Flüge von Nord nach Süd und wieder zurück. In welchen Ausmaßen das passiert, hat ein Team um Jason Chapman (Uni Exeter) in den vergangenen zehn Jahren erhoben und dabei schwer fassbare Zahlen ermittelt.

Die Forscher gehen in ihrer im Fachblatt "Science" publizierten Untersuchung davon aus, dass im Schnitt 3,5 Billionen Insekten jeden Herbst von Norden nach Süden fliegen und im Frühjahr zurückkehren. Das entspricht rund 3200 Tonnen beweglicher Biomasse. (red, 25.12.2016)