Jeongseon/Wien – Lindsey Vonn ist im ersten Abfahrtstraining bei der Olympia-Generalprobe in Jeongseon Bestzeit gefahren. Die Amerikanerin führt das Klassement vor Weltmeisterin Ilka Stuhec aus Slowenien und Sofia Goggia aus Italien an. Beste Österreicherin wurde Tamara Tippler als Vierte, sie verzeichnete allerdings einen Torfehler. Ihre Kolleginnen Ramona Siebenhofer, Christine Scheyer, Stephanie Venier und Nicole Schmidhofer fuhren auf die Plätze 9 bis 12.

Vonn war um 17 Hundertstel schneller als Ilka Stuhec. In der WM-Abfahrt in St. Moritz gewann die Amerikanerin Bronze. Im Weltcup aber war es ihr nach dem grandiosen Auftritt in der Abfahrt im Jänner in Garmisch, wo sie gut zwei Monate nach ihrem im Training erlittenen Oberarmbruch bereits wieder siegte, nicht mehr nach Wunsch gelaufen.

Ilka Stuhec kann am Samstag den Sieg in der Disziplinen-Wertung schon vor dem Finale in Aspen perfekt machen. Vor den letzten zwei Abfahrten des Winters liegt sie 137 Punkte vor der Italienerin Sofia Goggia, ihrer einzigen verbliebenen Konkurrentin im Kampf um die kleine Kristallkugel. Die Slowenin, Gewinnerin der ersten drei Weltcup-Abfahrten des Winters, hat sich ihren ersten Glaspokal am vergangenen Sonntag in Crans-Montana als Beste in der Kombination gesichert. (APA/sda, 2.3.2017)

Erstes Training für die Weltcup-Abfahrt vom Samstag: 1. Lindsey Vonn (USA) 1:41,17. 2. Ilka Stuhec (SLO) 0,17 zurück. 3. Sofia Goggia (ITA) 0,59. 4.* Tamara Tippler (AUT) 0,75. 5. Tina Weirather (LIE) 1,06. 6. Fabienne Suter (SUI) 1,12. 7. Corinne Suter (SUI) 1,53. 8. Stacey Cook (USA) 1,54. 9. Ramona Siebenhofer (AUT) 1,75. 10. Christine Scheyer (AUT) 1,92. 11. Stephanie Venier (AUT) 12. Nicole Schmidhofer (AUT) – * Torfehler. – 50 Fahrerinnen gestartet und klassiert. – Nicht gestartet u.a.: Mikaela Shiffrin (USA).