Das Cateringunternehmen Do&Co fällt aus dem ATX

Foto: apa/Hans-Klaus Techt

Wien/Schwechat – Wechsel im Austrian Traded Index: Die Flughafen Wien AG zieht wieder in den Leitindex der Wiener Börse ein, hinaus fällt dafür das Cateringunternehmen Do & Co. Dieses Ergebnis brachte die Überprüfung der Zusammensetzung österreichischer Aktienindizes, gab die Wiener Börse am Dienstagabend bekannt.

Die Überprüfung erfolgt halbjährlich – im März und im September. Als Entscheidungsgrundlage für eine Indexaufnahme dienen der tägliche Durchschnittsumsatz sowie die Streubesitzkapitalisierung der Unternehmen. Der ATX zählt 20 Unternehmen. Unter den fünf richtig großen, den ATX Five, kam es zu keinem Wechsel.

Die Wiener Börse teilte zudem mit, dass sich die Fahrzeuggruppe KTM Industries AG aus dem Prime Market, dem Premiumsegment der Börse, zurückzieht. Sie wird deshalb aus den Indizes ATX Prime und ATX Global Players gestrichen. Die Aktien der KTM Industries AG werden künftig im Segment Standard Market gehandelt. (APA, 7.3.2017)