Philadelphia – Die Philadelphia Flyers haben die Pittsburgh Penguins in der National Hockey League (NHL) klar in die Schranken gewiesen. Ohne den am Knie verletzten Michael Raffl schossen sie den amtierenden Stanley-Cup-Champion am Mittwoch mit 4:0 aus der Halle. Philadelphia hat nach dem Heimsieg fünf Punkte Rückstand auf einen Play-off-Platz, 13 Spiele sind für die Flyers noch ausständig.

Die Boston Bruins setzten indes der Siegesserie der Calgary Flames ein Ende. Der NHL-Champion von 2011 besiegte die zuletzt zehnmal en suite siegreich gebliebenen Kanadier auswärts 5:2. (APA, 16.3.2016)

Ergebnisse National Hockey League (NHL) vom Mittwoch:
Philadelphia Flyers (ohne Raffl/verletzt) – Pittsburgh Penguins 4:0
Colorado Avalanche – Detroit Red Wings 3:1
Calgary Flames – Boston Bruins 2:5
Anaheim Ducks – St. Louis Blues 2:1