Der US-Finanzinvestor KKR will für 1,65 Milliarden Dollar (1,47 Mrd. Euro) den australischen Telekom-Konzern Vocus kaufen. KKR habe ein unverbindliches Angebot unterbreitet, teilten die Australier am Mittwoch mit. Vocus werde dabei mit 3,50 australischen Dollar pro Aktie bewertet, was einem Aufschlag von 22 Prozent auf den letzten Aktienkurs entspreche.

Das Management prüfe nun, ob es die Annahme des Angebots empfehle.

Aktienkurs fiel

Vocus hat nach eigenen Angaben die Banken Credit Suisse und Goldman Sachs als Berater engagiert. Vocus-Aktien sind in diesem Jahr um rund 26 Prozent gefallen, während sich der australische Gesamtmarkt stabil entwickelte. (APA, 7.6.2017)