Salzburg/Wien – Beim Salzburger Sender geht "Servus am Morgen" am 3. Juli in die Sommerpause – so wie jedes Jahr, heißt es bei Servus TV auf APA-Anfrage anlässlich eines entsprechenden Berichts von "tv-media". Es könnte aber auch ein Abschied auf Nimmerwiedersehen sein. "Wir evaluieren laufend Projekte und Sendeformate", heißt es zur Zukunft der Früh-Schiene. Für "Servus am Morgen" wolle man die Sommermonate dafür nutzen."

Eingedampft

Fix ist auch, dass "Servus am Abend" von 55 auf 25 Minuten eingedampft wird. "tv-media"-Informationen, wonach das Rechercheprojekt "Quo vadis veritas" im Herbst einen eigenes Reportage-Fenster erhalten soll, wurden vorerst nicht kommentiert. (APA, 20.6.20107)