Ludesch –Ein Vorarlberger Paar hat am Samstag in Ludesch im Bezirk Bludenz beim Versuch, Ameisen zu bekämpfen, schwerste Verbrennungen erlitten. Wie die Polizei berichtete, leerte der Mann (30) auf der Terrasse des gemieteten Wohnhauses einen Kanister brennbarer Flüssigkeit (vermutlich Ethanol) aus und zündete diese mit einem Feuerzeug an. Dabei kam es zu einer explosionsartigen Entzündung.

Sowohl die verschüttete Flüssigkeit als auch der Restinhalt des Kanisters gingen in Flammen auf. Der 30-Jährige und seine 26-jährige Lebensgefährtin erlitten schwerste Verbrennungen. Sie wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Der 30-Jährige befindet sich laut Polizei in Lebensgefahr. Zu dem Unfall war es kurz nach 18.00 Uhr gekommen. (APA, 6.8.2017)