Update macht hunderte smarte Schlösser unbenutzbar

Ein fehlerhaftes Firmware-Update von Smartlock Hersteller Lockstate sorgt für verschlossene Türen

40 Postings

Die smarten Schlösser wurden nach einem Update plötzlich recht unsmart

Foto: Lockstate

Hunderte Nutzer standen vergangene Woche vor verschlossenen Türen – denn ein Firmware-Update der Firma Lockstate sorgte für einen Defekt bei rund fünfhundert smarten Schlössern. Das 469 Dollar teure Gerät wird vor allem von AirBnb-Vermietern verwendet, berichtet Bleeping Computer. Diese mussten physische Ersatzschlüssel für Urlaubsgäste organisieren. Das Unternehmen gab an, dass die smarten Schlösser binnen fünf Tagen repariert werden können. Außerdem wurde ein Austausch der Geräte angeboten, der bis zu zwei Wochen dauert.

Internet der Dinge

Der Vorfall zeigt die Gefahren des "Internets der Dinge" auf. Da "echte" Schlüssel noch funktionierten, konnten private Nutzer größere Probleme meist vermeiden. Allerdings soll es auch User geben, die ohne solche Schlüssel außer Haus gehen und die Türe dann kostspielig von Schlüsseldiensten öffnen lassen mussten. (red, 13.8.2017)

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen: