Gooix versucht wieder auf die Beine zu kommen, unter anderem mit einem neuen Online-Portal.

Screenshot

Gründer Michael Stadlmann

Foto: APA/Gooix

Das oberösterreichische Unternehmen Gooix bietet seit 2008 Uhren und Schmuck an. Sowohl mit einer Eigenmarke als auch von anderen Labels wie S. Oliver oder Liebeskind. Vor einigen Jahren schlitterte das Startup in die Insolvenz und fand 2016 mit Alexander Schütz, Gründer der Fondsanlagegesellschaft C-Quadrat, einen Investor. Der Konkurs ist jedoch noch immer nicht abgeschlossen und das Unternehmen wird vom Kreditschutzverbaut KSV 1870 mit "erhöhtem Risiko" bewertet.

Konkursverfahren 2016

Bei der Eröffnung des Sanierungsverfahrens im Mai 2016 standen Aktiva in der Höhe von 800.000 Euro Passiva von 3,9 Millionen Euro gegenüber. Damals war die Insolvenz unter anderem aufgrund eines Umsatzeinbruchs im Vorjahr ausgelöst worden. Offenbar waren die 3,9 Millionen Euro Passiva nicht alles. Gründer Michael Stadlmann soll laut einem Bericht von "Trending Topics" unter anderem Sponsorengelder ausständig geblieben sein. Auf der Gläubigerliste finden sich 176 Unternehmen und Personen, darunter auch mehrere bekannte Investoren.

Masseverwalter Thomas Kurz warf Stadlmann laut dem Bericht Insolvenzverschleppung vor. Er geht nun davon aus, dass das 2016 eröffnete Sanierungsverfahren 2018 abgeschlossen werden kann. Die Probleme bezeichnet Gründer Michael Stadlmann im Interview mit "Trending Topics" als "Wirtschaftskrimi". Der Konkurs sei notwendig gewesen und habe einen gesellschaftlichen Hintergrund gehabt.

Frischer Wind mit neuem Online-Portal

Ende 2017 startete das Unternehmen ein neues Online-Portal, das die Verkäufe nun ankurbeln soll. Händler mit klassischen Geschäftslokalen will man mit Provisionen bei der Stange halten. Investor Schütz und Stadlmann zeigen sich zuversichtlich. Die Jahresbilanz 2016 zeigt einen hohen Schuldenberg. Daher auch die Einstufung des KSV 1870. 2017 soll besser gelaufen sein, die Jahresbilanz wird jedoch erst im Oktober veröffentlicht. (red, 22.1.2018)