Eine saftige Karottentorte passt perfekt zur Osterzeit. In den USA geht diese Torte meist mit einem Cream Cheese Frosting einher. Das Frosting besteht klassisch aus Frischkäse, Butter und einem hohen Anteil Staubzucker. Ich habe für dieses Rezept die Butter weggelassen und die Zuckermenge stark reduziert. Die Angaben reichen für eine kleine Springform mit 20 cm Durchmesser, also eine klassisch amerikanische Kuchenform mit acht Inch.

Foto: Ursula Schersch

Für den Kuchen (20 cm ∅):

2 bis 3 mittlere Karotten (140 g gerieben), 50 g Walnüsse, 110 g weiche Butter, 200 g feiner Kristallzucker, 2 Eier (M), zimmerwarm, 1/2 TL Zimt, 1/4 TL getrockneter, gemahlener Ingwer, 1/4 TL Salz, 1 TL Vanilleextrakt (oder Vanillezucker), 60 g Sauerrahm, 160 g glattes Mehl (W 480), ½ Packung (Weinstein-)Backpulver.

Für das Frischkäse-Frosting:

125 ml Schlagobers, kalt, 350 g Frischkäse, zimmerwarm, ½ TL Vanilleextrakt oder 1 bis 2 Tropfen Vanillearoma, 70 g Staubzucker, gesiebt

Für Deko: orange und grüne Lebensmittelfarbe

Vorbereiten: Die Karotten schälen und reiben. Dafür kann die grobe Seite einer Vierkantreibe verwendet werden. Die Walnüsse fein hacken – entweder mit einem Messer oder in einem Blitzhacker. Den Boden einer runden Springform (hier: 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand entweder mit Öl einpinseln oder ebenfalls mit Backpapier auskleiden.

Foto: Ursula Schersch

Ofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Butter und Zucker cremig rühren, dann die Eier nacheinander einrühren, bis die Masse hell und luftig ist, rund fünf Minuten.

Zimt, Ingwer, Salz, Vanille und Sauerrahm zugeben und mixen, bis alle Zutaten vermengt sind.

Walnüsse und geraspelte Karotten einrühren.

Mehl und Backpulver mit dem Mixer kurz unterrühren, bis alle Bestandteile vermengt sind.

Foto: Ursula Schersch

Die Masse in die vorbereitete Form füllen und im vorgeheizten Backofen bis 175°C Ober- und Unterhitze so lange backen, ...

Foto: Ursula Schersch

... bis ein mittig hineingestochenes Holzstäbchen sauber wieder herauskommt, rund 50 bis 55 Minuten. Den Kuchen vollständig auskühlen lassen.

Foto: Ursula Schersch

Das Schlagobers mit einem Mixer nicht zu fest aufschlagen und beiseitestellen.

Frischkäse und Vanille kurz zu einer glatten Masse mixen. Zucker zugeben und so lange mixen, bis alles gut vermengt ist (nicht übermixen, sonst wird das Frosting zu flüssig).

Eine kleine Menge zum Einfärben für die Dekokarotten beiseitegeben, anschließend das geschlagene Obers kurz mit dem Mixer unter die Frischkäsemasse rühren. Das Frosting bis zur Verwendung kühl stellen.

Foto: Ursula Schersch

In der Zwischenzeit den zuvor abgezweigten Teil des Frostings mit Lebensmittelfarben orange und grün einfärben und in zwei Jausensackerl/Gefrierbeutel füllen. Eine winzige Ecke abschneiden.

Foto: Ursula Schersch

Falls der Tortenboden durch das Backen leicht aufgewölbt ist, diesen mit einem Messer geradeschneiden.

Den Tortenboden in der Mitte waagerecht durchschneiden und umdrehen. Was während des Backens die glatte, gerade Unterseite war, soll die Oberseite der Torte werden.

Einen Teil der Frischkäse-Creme auf einem Tortenboden verteilen, zum Rand hin ein paar Millimeter freilassen. Den zweiten Tortenboden mit der glatten, geraden Seite nach oben daraufsetzen.

Foto: Ursula Schersch

Tipp: Für ein schöneres Glasurergebnis zuerst eine "crumb coat" mit rund der Hälfte des Frostings anfertigen. Das heißt: Das Frosting mit einer Palette oder einem langen Messer dünn auf der Torte verteilen, um Unebenheiten auszugleichen und Kuchenbröseln anzuheften.

Torte und Frosting 30 Minuten kühlstellen. Dann das restliche Frosting darauf verteilen und glattstreichen.

Foto: Ursula Schersch

Mit dem eingefärbten Frosting kleine Karotten auf die Glasur spritzen. (Ursula Schersch, 28.3.2018)

Das Rezept zum Ausdrucken

Link zum Blog der Autorin

http://www.tasteoftravel.at/

Foto: Ursula Schersch