In unserer EssBar-Reihe zum Schwerpunkt "Ö100 – 100 Jahre Republik" kochten wir in den vergangenen Monaten einmal monatlich ein Rezept, das zu einem Jahrzehnt in diesem Zeitraum passte. Zum Abschluss widmen wir uns der Küche im 21. Jahrhundert, die auch für eine Rückbesinnung auf Regionales und das Wiederentdecken alter Sorten steht.

Dazu zählen auch Gemüsesorten, die früher als "minderwertig" galten. Waren sie doch bei unserer Eltern- und Großelterngeneration häufig mit (Nach)kriegserinnerungen und Mangel verbunden – ein Beispiel dafür sind viele Rübenarten und Wurzelgemüse.

Die rote Rübe hat den Weg vom faden Salat am Einheitssalatbuffet auf die Menükarten ambitionierterer Lokale schon geschafft, andere wie Speise- aber auch Steckrüben werden noch etwas zurückhaltender verkocht. Grund genug, sie in der EssBar zum Abschluss unserer Ö100-Reihe auf den Speiseplan zu setzen – in Form einer Rübensuppe, die mit Räucherpaprika-Chips verfeinert wird.

Für 2 Personen benötigt man 300 g Speiserüben, 400 ml Gemüsefond, 50 ml Obers, 1 Zwiebel, eine halbe Bio-Zitrone, einige Thymianzweige und 1 EL Butter.

Räucherpaprikapulver (Pimenton de la Vera), Olivenöl

Die Rüben waschen und trocknen.

Foto: Petra Eder

Die Rüben schälen, 1–2 Stück beiseitelegen, den Rest würfeln.

Foto: Petra Eder

Die weggelegten Rüben in dünne Scheiben schneiden, mit etwas Olivenöl und Salz vermischen ...

Foto: Petra Eder

... und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

Foto: Petra Eder

Im Backrohr bei 150 Grad Umluft trocknen (ca. 30–40 Minuten, je nach Dicke der Scheiben). Während des Trocknens immer wieder kurz die Backofentür öffnen, um die Feuchtigkeit entweichen zu lassen. Wenn die Chips trocken und gebräunt sind, herausholen und zum Abkühlen auf ein Gitter legen.

Foto: Petra Eder

In einem Topf die Butter zerlassen, die Zwiebel darin anschwitzen.

Foto: Petra Eder

Die Rübenwürfel hinzufügen, kurz mitdünsten ...

Foto: Petra Eder

... und mit dem Gemüsefond aufgießen.

Foto: Petra Eder

Den Thymianzweig dazugeben und ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.

Foto: Petra Eder

Den Thymianzweig entfernen, die Suppe mit dem Stabmixer pürieren ...

Foto: Petra Eder

... das Obers unterrühren, mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken.

Foto: Petra Eder

Etwas Räucherpaprikapulver in ein kleines Sieb geben und über die Rübenchips streuen.

Foto: Petra Eder

Die Suppe mit den Räucherpaprika-Chips, einigen Thymianblättchen und etwas geriebener Zitronenschale servieren. (Petra Eder, 7.11.2018)

>> Das Rezept zum Ausdrucken

Weitere Rezepte der Reihe Ö100

Kürbispuffer mit Ingwerjoghurt

Kaspressknödel

Punschkrapferl

Tafelspitz mit Erdäpfelschmarrn und vier Saucen

Ö100-Tischgeschichten

Foto: Petra Eder