Mattersburg – Ein 23-Jähriger hat im Bezirk Mattersburg einen gestohlenen Tank-Chip genutzt, um auf Rechnung einer Baufirma seine privaten Fahrzeuge zu betanken. Der Mann hatte den Chip aus einem Fahrzeug der Firma entwendet und mit diesem über 100 Mal die Tankstelle aufgesucht. Insgesamt wurden damit über 4.300 Liter Treibstoff abgezapft, berichtete die Polizei am Montag. Der Schaden lag bei rund 5.000 Euro.

Bei einer Kontrolle der Rechnungen durch die Baufirma wurde schließlich bemerkt, dass der seit Juli des Vorjahres offiziell nicht mehr in Gebrauch befindliche Chip laufend verwendet worden war. Der 23-Jährige wurde am Samstag ausgeforscht. Er gab den Betrug zu. (APA, 7.5.2018)