Wien – Ein Streit zwischen einem Mann und seiner Ex-Freundin ist in der Nacht auf Mittwoch in Wien-Penzing eskaliert. Der 43-Jährige griff die 53-Jährige an und würgte sie. Erst als die Frau sich tot stellte, ließ er von ihr ab und flüchtete. Der Mann wurde wenig später festgenommen, die Frau ins Krankenhaus gebracht, berichtete die Polizei am Mittwoch.

Frühere Auseinandersetzungen hatten schon zu mehreren Polizeieinsätzen geführt. Der gestrige Streit eskalierte kurz vor 23.30 Uhr in der Wohnung der Frau in der Lenneisgasse. Der Österreicher attackierte die Frau. "Erst als sie keine Abwehrbewegungen mehr machte und sich tot stellte, ließ der Beschuldigte von ihr ab", berichtete Polizeisprecher Patrick Maierhofer.

Die Frau verständigte die Polizei. Sie hatte beim Übergriff Blutergüsse im Halsbereich erlitten. Polizisten nahmen den 43-Jährigen noch im Innenhof fest, er leistete keinen Widerstand. Eine Einvernahme des Mannes war aufgrund seiner starken Alkoholisierung zunächst nicht möglich. (APA, 30.5.2018)