Udine/Wien – Ein 50 Jahre alter Österreicher ist am Donnerstagnachmittag in Udine festgenommen worden, nachdem er ein Auto attackiert und auf einen Nigerianer losgegangen war. Das berichteten lokale Medien. Über das Motiv des Mannes lagen vorerst keine Informationen vor.

Der 50-Jährige versuchte zunächst, in ein vor einer Ampel haltendes Auto zu steigen. Dessen Fahrerin versperrte geistesgegenwärtig die Türen, worauf der Österreicher auf den Wagen einschlug. Als die Ampel auf grün schaltete, gab die Frau Gas. Unmittelbar danach versetzte der 50-Jährige einem Passanten einen so festen Schlag, dass der Mann zu Boden ging. Der Nigerianer verletzte sich durch den Sturz an einer Schulter. Carabinieri nahmen den Angreifer vorübergehend fest. Er muss mit einem Verfahren wegen Körperverletzung rechnen. (APA, 3.8.2018)