Eine Szene aius der Serie "Babylon Berlin".

Foto: standard

Wien – Der Tagesmarktanteil lag am Donnerstag, 11. Oktober, bei 7,4 Prozent und bescherte ORF1 den zweitschlechtesten Tag des Jahres 2018. Den Tiefpunkt erreichte der Sender am 18. August dieses Jahres mit knapp 7 Prozent.

Etwas über dem Tagesdurchschnitt lagen die siebte und achte Folge der Serie "Babylon Berlin, die ORF 1 ab 20.15 Uhr zeigte: 233.000 Zuschauer schalteten ein und verschafften ORF 1 einen Marktanteil von acht Prozent.

ORF 2 kam am 11. Oktober auf 12,2 Prozent und die Konkurrenzsender Puls 4 und ATV auf 5,3 Prozent beziehungsweise 4,1 Prozent.

Weniger Zuschauer für "Babylon Berlin"

Der vermeintliche Quotenbringer "Babylon Berlin" verliert allerdings auch Zuschauer. Am Sonntag, den 2. Oktober, erreichte ORF 1 mit den ersten drei Folgen im Schnitt bis zu 472.000 Zuschauer bei 15 Prozent Marktanteil. Wegen der "hohen Publikumsnachfrage" ändert der ORF die Programmierung von "Babylon Berlin": Ab Donnerstag, dem 4. Oktober, zeigte ORF 1 die weiteren Folgen des Krimievents zeitgleich mit der ARD.

An dem neuen Sendeplatz in der Primetime am Donnerstag erreichte die Serie dann im Schnitt bis zu 247.000 Zuseher und einen Marktanteil von neun Prozent. (red., 12.10.2018)