Menschen aus ganz Österreich haben sich vergangenen Samstag zum politischen Diskurs im Rahmen von "Österreich spricht" getroffen. Wie das Gespräch erlebt wurde, worüber sie gesprochen haben und was sie für sich mitnehmen, haben Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Aktion verraten.

Wie haben Sie das Gespräch erlebt?

War es eine konstruktive Diskussion? Welche Erwartungen hatten Sie – und wurden diese erfüllt? Hat das Gespräch bei Ihnen mehr Verständnis für politisch Andersdenkende bewirkt? Was nehmen Sie für sich persönlich aus dem Treffen mit?

Zum Thema

Ursula Storf und Martin Lindenthal führten ein gutes, interessantes und lehrreiches Gespräch, bei dem keiner den anderen überzeugen wollte.

Foto: Ursula Storf, Martin Lindenthal

Linda Marte und Gernot Nesler haben weniger über Politik als über Werte, Haltungen, Entwicklungsmöglichkeiten und die Macht der "Internet Big Five" gesprochen.

Foto: Linda Marte, Gernot Nesler

Marion Pescoller und Hannes Schlosser haben sich zum Gespräch getroffen. "Den türkisblauen Umbau Österreichs beobachten wir mit großer Sorge: wachsende Entsolidarisierung, Aufhetzen von Randgruppen der Gesellschaft gegeneinander und dadurch Spaltung der Gesellschaft, massive Zunahme und Akzeptanz rechter bis rechtsextremer Positionen in Regierung und Gesellschaft etc. Alles vor dem Hintergrund einer kaum vorhandenen parlamentarischen Opposition. Unsere Conclusio: es braucht eine neue politische Kraft in diesem Land, die die Werte des "anderen" Österreich konsequent vertritt, sonst schaut es düster für uns alle", so das Fazit von Pescoller.

Foto: Marion Pescoller, Hannes Schlosser

Brigitte Flinspach und Angelika Atzinger führten ein nettes Gespräch.

Foto: Brigitte Flinspach, Angelika Atzinger

Samuel Adams und Kenneth Winkler haben sich getroffen.

Foto: Samuel Adams, Kenneth Winkler

Über den Islam und die "Ehe für alle" haben Mark Mitterhuber und Werner Milota geredet.

Foto: Mark Mitterhuber, Werner Milota

Alfred Schibor und Leonhard Kuchling kamen bei "Österreich spricht" ins Gespräch.


Foto: Leonhard Kuchling, Alfred Schibor

Michael Kaufmann und Max Bergaus haben sich zum Gedankenaustausch getroffen.

Foto: Michael Kaufmann, Max Bergaus

Bei "Österreich spricht" tragen Paras Sood und Christian Kreuzer aufeinander.

Foto: Paras Sood, Christian Kreuzer

Michael Köppel und Ralf Steinhäusser machten sich Gedanken, wie sie jeden Tag die Welt ein Stück besser machen können. Außerdem redeten sie über Altsteirer-Hühner, das Jus-Studium, Zeitschalt-Motoren und Schadenfreude.

Foto: Michael Köppel, Ralf Steinhaeusser

Martin Vabitsch und René Winkler diskutierten über Migration, Verkehr, Bildung, Wohnen, Miete und Europa.

Foto: René Winkler, Martin Vabitsch

Wolfgang Schurian und Mario Schwaiger führten ein interessantes Gespräch über Migration und Außengrenzen.

Foto: Wolfgang Schurian, Mario Schwaiger

Markus Bernhuber und Ulrike Steindl waren vor allem von der Art des Gespräches angenehm überrascht. Steindl war begeistert, dass ihr Gegenüber mit 19 Jahren politisch so interessiert war. Sonstige Themen der beiden: Tierhaltung, Bildung, Integration und Kinderbetreuung.

Foto: Markus Bernhuber, Ulrike Steindl

Katherine Jolly und Christian Perl haben sich zum Gespräch getroffen.

Foto: Katherine Jolly, Christian Perl

Das Thema "Zufriedenheit mit der Regierung" brauchte die meiste Zeit der Diskussion bei Paul Millwisch und Christoph Leitner.

Foto: Paul Millwisch, Christoph Leitner

Tim Scharmann und Wolfgang Nurscher beim Treffen von "Österreich spricht".


Foto: Tim Scharmann, Wolfgang Nurscher

Der Zwölstundentag war bei Patrick Mittler und Leon Olszewski Thema.

Foto: Patrick Mittler, Leon Olszewski

Ralph Rohner berichtet von seinem Treffen mit Eduard Salmen: "Ich traf mich mit Eddie, dem 83-jährigen immer noch aktiven Jazzmusiker. Obwohl wir uns hier und da etwas widersprachen, war es grundsätzlich sehr harmonisch und interessant. Seine Frau Heide ist ebenso interessant und freundlich wie er es ist. Spätestens nach der vierten Flasche feinsten Smaragden aus der Wachau wurde nicht nur klar, dass wir uns beide sehr an gutem Wein erfreuen, sondern auch dass es nicht das letzte mal gewesen sein soll, dass wir zusammenkommen. Heute fünf Tage später trafen wir uns wieder, nur diesmal noch mit meiner Freundin und der gemeinsamen Tochter im Schlepptau."

Foto: Ralph Rohner, Eduard Salmen

Michael Six und Magda El Sehity haben über die Graustufen bei politischen Themen gesprochen.

Foto: Michael Six, Magda El Sehity

Kathi Henz und Andreas Gölles haben festgestellt, dass es keine einfachen Antworten und viele "Aber" gibt.

"Die Aktion war für mich ein guter Impuls mich wieder mehr auf Gespräche zu den bewegenden Fragen unserer Zeit einzulassen, und nicht aufzuhören nach Lösungen zu suchen", lautet das Fazit von Gölles. (ugc, 18.10.2018)

Foto: Kathi Henz, Andreas Gölles